Wer hat Lust mitzuhelfen?

Für die Forschung bräuchten wir noch:

  1. Eine Analyse der Kleinstlebewesen aus dem Kaff

Das Kaff (Streu/Aussieb aus einem trockenem Milieu wie z.B. aus dem Heuboden eines Bauernhofes) bietet nicht nur den Pseudoskorpionen eine tollen Lebensraum, sondern einer ganzen Mirkofauna. Denn die Nymphen der Bücherskorpione müssen sich ja auch ernähren. Wir wüssten gern, welche kleinen Lebewesen sich in diesem Kaff befinden, um eine detailierte Auflistung zu erstellen.

  2. jemandem mit einer Bienenkiste,

der mir uns zusammen einen Plan entwirft, um die Bücherskorpione in diese zu Integrieren. Ein paar Ideen dazu gibt es schon aber genaueres kommt dann ja immer beim Umsetzten!

3. jemadem, der Bücherskorpione an andere Vereinsmitglieder abzugeben hat!

wir bekommen viele Anfragen von Mitgliedern, die leider keinen Zugang zu einem Heuboden haben, um die Bücherskorpione selber zu sammeln. Gibt es vielleicht ein Mitglied unter euch, der/die eine gute Quelle hat und welche abgeben kann. Oder sich vielleicht mit den "Suchenden" zusammen tun kann?

6 Gedanken an “Wer hat Lust mitzuhelfen?

  1. Profilbild von Ulrike SchmidtUlrike Schmidt

    Liebe Nadine,

    wir haben vor ca. 2 Monaten mehrere Hölzer auf einem Heuboden untergebracht und wollen die nächsten Tag nachsehen, was auf ihnen los ist! Wir werden sie in eine Kiste tun. Ich muss mit Biologie Interessierten Kontakt aufnehmen, um das weitere Umfeld zu analysieren – das steht noch aus.
    Ansonsten habe ich von einem Sägewerk sog. “Schwartenholz” besorgt, daraus wollen wir eine Bienenkiste bauen. Schwartenholz ist Holz, an dem die Rinde noch dran ist, die Rinde soll dann ins Innere der beute zeigen. Wir fertigen demnächst einen Plan an, daran kann man diskutieren, ob es so sinnvoll ist. Aktuell möchten wir eher in Richtung horizontale Beute gehen, also dass die Bienen in den Honigraum nicht nach oben, sondern nach hinten gehen, so was gibt es schon zu kaufen, wir wollen es als Anregung nahmen. Unklar ist noch, wie der Boden gefertigt werden soll. Ich erinnere, dass auf der Veranstaltung gesagt wurde, es sei wichtig für den Pseudoskorpion, dass unten eine Art Gewölle sei. Deshalb ist noch nicht geklärt, wo und wie die Belüftung unten aus sieht, wie hoch der Boden sein wird und wo und wie das Flugloch positioniert wird.
    Mein Beitrag kommt wahrscheinlich etwas spät, gibt es schon andere/weitergehende Vorschläge?
    Würde mich sehr über eine Antwort freuen!
    Ulrike

    1. Profilbild von NadineNadine Beitrag Autor

      Liebe Ulricke,

      habt ihr welche gefunden?
      Dass mit der Holzbeute klingt gut, habt ihr sie schon fertig? Gibt es Fotos?
      Meine Frage ist warum ihr den Honigraum nach hinten bauen wollt und nihct nach oben? In der Natur bauen sich die Bienen auch immer ein Dach aus Honig, der Baumstamm als natürliche Behausung bietet diese Bauweise an.
      Beim Boden ist es wichtig, dass er geschlossen ist für die Skorpione, wenn sie in den Wänden genügend Raum haben sich zu verstecken und Nester zu bauen muss der Boden nihct unbedingt für die Pseudos ausgestattet werden, vielleicht ein bisschen Streu rein?

      Lg Nadine

  2. Profilbild von Barbara PfluegerBarbara Pflueger

    Hallo zusammen !
    Bin noch neu und seit heuer Imker und total fasziniert von den Bienen . Wir wollen fürs Frühjahr Scorpion und bienen gerechte Beuten bauen. Wie schauts mit der Belüftung aus wo dürfen Öffnungen sein damit es die PS nicht stört? Denn die Feuchtigkeit die die Bienen erzeugen , muss ja irgendwie raus
    LG Bärbl

    1. Profilbild von NadineNadine Beitrag Autor

      Hallo Bärbl,

      Setzt doch auf deine Beuten eine Klimazarge rauf ( wie in der Weiterführenden Forschungsarbeit beschrieben) und verwede unbedingt einen geschlossenen Boden.
      Lg Nadine

  3. Profilbild von Barbara PfluegerBarbara Pflueger

    Hallo Nadine ,
    vielen Dank für den Tipp. Kann es sein dass die PS auch von selbst kommen , ich hab beim Abräumen einen im Spalt des Honigraum gefunden . Leider hatte ich auf unserem Heuboden noch kein Glück, obwohl dieser perfekt geeignet sein müsste. Er ist trocken , wir haben abgelagertes Heu und Stroh , sowie Pferde und ein paar Schweinchen.
    LG Bärbl

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *