BeeNature-Save the Bees, Verein zur Rettung der Honigbienen e.V.

Sehr geehrte Damen und Herren,

nach Beenature-Project langer Wartezeit ist es nun endlich soweit, unsere Vereinssatzung wurde vom Finanzamt anerkannt und genehmigt. Der Verein wurde nun am 17.03.2014 offiziell gegründet. Die Gründungsversammlung hat bereits den Vorstand gewählt.

Der Verein ist am 07.04.2014 in das Vereinsregister eingetragen worden und Sie können daher nun endlich offiziell Mitglied werden.

Sobald Ihre Mitgliedschaft vom Vereinsvorstand bestätigt wurde und Ihr Förderbeitrag auf dem Vereinskonto eingegangen ist, erhalten Sie uneingeschränkten Zugang zu unserer Vereinswebseite. Auf diese Art und Weise erhalten Sie die Gelegenheit, die Forschung durch eigenen Ideen und Versuche aktiv zu unterstützen und voranzutreiben.

In dem Mitgliederbereich der Vereinswebseite (welche sich derzeit ebenfalls im Aufbau befindet) finden Sie alle notwendigen Informationen des Beenature-Projects, darunter Informationen zum Thema:

  • Symbiose von Bienen und Bücherskorpionen.
  • Zucht der Skorpione, sowie Fangorte und Fangmethoden.
  • Umbaumaßnahmen und Beschaffenheit der Bienenstöcke.
  • Ergebnisse der neuesten Untersuchungen des Beenature-Projects.
  • Übersichten über laufende Forschungsansätze.
  • Zahlreiches Bildmaterial zu den Versuchen.

Die Webseite bietet jedem Mitglied ebenfalls die Möglichkeit:

  • Ein eigenes Profil zu erstellen und sich und seine Imkerei zu präsentieren.
  • Die eigenen Ergebnisse und Versuche zum Thema zu veröffentlichen.
  • Sich mit anderen Imkern in Deutschland auszutauschen aber auch mit Imkern und Forschern aus anderen Ländern und somit voneinander zu lernen (Zentralisierung von Common Knowledge).

Das Ziel des Vereins ist es:

• die biologische Bekämpfung der Varroamilbe durch den Bücherskorpion für die gesamte Imkerschaft nutzbar zu machen. • den massiven Einsatz der Chemie in der Imkerei zu beenden. • die Honigbienen vor dem Aussterben zu bewahren.

Gefördert werden sollen:

1. Die weitere Erforschung der Pseudoskorpione selbst, welche mit Bienen in Symbiose leben (auch die Arten in anderen Ländern).

2. Die Weiterentwicklung und Optimierung der Zucht, von mit Bienen in Symbiose lebenden Pseudoskorpionen.

3. Die Erforschung und Entwicklung von Bienenbeuten, die so ausgelegt sind, dass die Bienen und Pseudoskorpione ein optimales Habitat vorfinden und  welche dennoch für die Betriebsweise des Imkers geeignet sind.

4. Die Entwicklung neuer, nachhaltiger Zucht- und Haltungskriterien, an denen die Milbenresistenz und die wesensgerechte Haltung, an erster Stelle stehen (und die eigentlich im Vordergrund befindlichen Zuchtkriterien der Imkerei, wie "Honigertrag, Sanftmut, Wabensitz, Schwarmverhalten zunächst nicht berücksichtigt werden).

5. Die Erstellung und Unterhaltung einer internationalen, zweisprachigen Vereinswebpage, in welcher die Imker aller Länder, die im Verein sind und mit an diesem Projekt arbeiten, ihre Ergebnisse präsentieren und voneinander lernen können (ähnlich Facebook).

6. Das dafür notwendige Forschungslabor und dessen Ausrüstung.

7. Besonders aussichtsreiche Projekte aus diesem Themenbereich von Vereinsmitgliedern, welche für die Realisierung finanzielle Mittel benötigen (sofern der Verein über die entsprechenden Mittel verfügt).

Wir freuen uns bereits sehr auf Ihre Mithilfe und Kreativität!

Mit freundlichen Grüßen

Torben Schiffer

  1. Vorsitzender